Geschichte des Vereins

 
Diese Aufstellung enthält die wesentlichen Eckdaten der Vereinsgeschichte. Sie ist beileibe nicht vollständig. Viele zusätzliche Informationen kann der interessierte Leser aus unseren beiden Bänden Chronik 1 und 2 erhalten. Bd 1 enthält die Vereinsgeschichte von 1909 bis 1972, gespickt mit Daten, Bildern und Anekdoten, sehr lesenswert verfasst von unserem Mitgl. Dieter Ohrendorf. In Bd 2 sind die Abteilungsberichte, Daten und Rückblicke mit vielen Bildern von 1972 bis 2009 enthalten, zusammengestellt aus diversen Festschriften von B.Hoss.

Sie möchten mehr über die Geschichte des TSV-Siegen erfahren? Lesen Sie unsere Vereinschronik. Aufgeteilt in zwei Bände wird die Geschichte des Vereins von 1909 - 2009 beschrieben. Wir wünschen viel Spaß.

Chronik Band 1  -  1909-1971 (PDF 19,2 MB)

Chronik Band 2  - 1971-2009 (PDF 19,2 MB)

 

 
Datum Ereignisse
19.05.1909 Gründung 1910
Spielverein 09 Trupbach
Erste Anfänge in Seelbach
25.05.1912
 
erste dokumentierte Hauptversammlung
01.08.1914
 
letztes Fußballspiel vor Ausbruch des Krieges
1919 Wiederaufnahme des Spielbetriebes
1918-1919  Bau Sportplatz am Samelsfeld
02.11.1919  erweiterte Statuten (u.a. Eintrittsgelder für Sportplatz)
14.03.1920 erste schriftliche Erwähnung der Leichtathletik "Gründung: Concordia 1919 Seelbach"
23.04.1920 Aufnahme in den Westdeutschen Spielverband 1923-1925
08.06.1920 Einrichtung eines Girokontos bei der städt. Sparkasse Einstellung des Spielbetriebes
1920 kurzfristige Vereinigung mit Sp.V. Seelbach, Alchen und Langenholdinghausen
1920/1921  erste Meisterschaftssasion
06.06.1920  "Antrag auf Vereinigung mit SpV Concordia Seelbach
Vereinigung gelang nicht, einige Spieler wechselten nach Trupbach, Seelbach stellte Spielbetrieb ein."
1921 Aufstieg in Gauliga B
20.01.1924 Beschluss: Geschäftsjahr = Kalenderjahr
17.12.1925 das ehemalige Vereinshaus der Ev. Gemeinschaft wird (Miets)Vereinshaus
30.05.1926 "Neugründung Spielvereinigung 1926 Seelbach"
Folge: Viele Seelbacher Spieler gingen zurück, Trupbach musste Mannschaften reduzieren
11.05.1927 Jugendliche werden beitragsfrei gestellt
26.10.1927  Sportplatz wird wegen zu geringer Größe gesperrt
1930 Vergrößerung des Platzes auf 95x45 m (alles per Hand!)
1934 Versuch, Leichtathletik durch Vereinsmeisterschaft wieder zu beleben, scheitert mangels Beteiligung
24.08.1945 erste Mitgliederversammlung nach dem Krieg
19.07.1946 erster Nachkriegsvorstand
1947-1949  weiterer Ausbau des Sportplatzes
24.07.1950 Vorstandswahl nur Mitglieder, die vor dem Krieg kein Amt hatten (weitreichende Folge: Friede im Verein!)
01.07.1951 Antrag auf Gründung einer Tischtennisabteilung
22.12.1955 Gründung Turnabteilung "Namensänderung: Turn- und Sportverein 09 Trupbach"
Dez 1956 Austritt der Turnabteilung und Gründung eines eigenen Vereins: Turnverein 1957 Trupbach
Okt 1960 Übergabe der Turnhalle Dreisbachtal
ca.1962 Gründung der Hausfrauenriege
1962  Wiedervereinigung beider Trupbacher Vereine zum TSV 09/57 Trupbach
1958  Erweiterung und Wiederherstellung des Sportplatzes
1968  Hausfrauenturnabteilung
1970 Hobby Volley-Ball im TSV
14.11.1971 Einweihung des neuen Platzes im Dreisbachtal (nach 6 Jahren Planung und Bau)
23.01.1972 "Fusion von TSV 09/57 Trupbach und SpV 1926 Seelbach zum Turn- und Sportverein 09/57 Siegen"
Der neue Verein brachte es auf 550 Mitgl., 2 erste und 2 zweite Fußballmannschaften in Kreis-und Landesliga, mehrere A-D Jugendfußballmanschaften, 2 Alte-Herren-Mannschaften, eine Hausfrauenriege und eine Tischtennisabteilung.
18.07.1974 Beschluss, das die Damenfußballabteilung des Siegener SC zum TSV übertreten darf
1976 Zusammenschluss aller Trupbacher Vereine zu einer Interessengemeinschaft
1973-1982  TSV wächst von ca 600 auf über 1000 Mitgl.
16.06.1983  neue Satzung: u.a. TSV Siegen e.V.
1984-1989 Fußball-Damenmannschaft spielt sich zur erfolgreichsten Mannschaft Deutschlands und macht Trupbach in ganz Europa bekannt
1987 Gründung der Tennisabteilung
1989 Fertigbauabnahme für unser Vereinsheim
11.08.1989 Einweihung der neuen Tennisplätze
1989-1994 Damenfußballmannschaft holt mehrere deutsche Meistertitel, Pokale usw
1994 wechselt die Damenfußballmannschaft zu Sportfreunde Siegen
1995 neue Satzung, u.a. Festlegung der Abteilungen
2009 rechtzeitig zum 100-jährigen: Kunstrasenplatzauflage und Tartanbahnen
mit Sprunganlage, hinter dem Südtor.
später erfolgte noch ein Kleinspielfeld zwischen Nordtor und Vereinshaus
 
QR-Code