counter

FC Kreuztal - TSV Siegen 1:3

22.08.2014 | |
 
FC Kreuztal  – TSV Siegen 1:3
Saison 2014/2015  1.Runde Kreispokal 20.08. 2014  19:00
 
Auswärtssieg in der ersten Runde des Kreispokal beim FC Kreuztal
 
[21.08.]. Mit einem 3:1 Auswärtssieg gewinnt der TSV Siegen in der ersten Runde des diesjährigen Kreispokals beim A-Ligisten FC Kreuztal. Dank einer Leistungssteigerung
In der zweiten Halbzeit gewinnt die Schmidt-Elf am Ende nicht unverdient. Björn Lagemann, Andre Klein und Moritz Moisel erzielen die Tore.
 
 
Dank des Auswärtserfolgs beim FC Kreuztal zieht der TSV Siegen in die nächste Runde des Kreispokals ein. Im ersten Durchgang konnte die Mannschaft zunächst nicht an die gute Leistung vom Saisonauftakt gegen den SV Setzen anknüpfen. Viele Unkonzentriertheiten im Abspiel und mangelnde Laufbereitschaft speziell in den ersten 25 Minutenließen den TSV zunächst nie wirklich ins Spiel finden. Folgerichtig konnte der Gastgeber aus Kreuztal nach 12 Minuten durch Fabian Kolbmit 1:0 in Führung gehen.
Im letzten Drittel der ersten Halbzeit erspielte sich nun auch der TSV erste Torchancen.
Nach Wiederanpfiff zeigte sich eine deutlich veränderte Gästemannschaft aus Trupbach. Eine deutlich höhere Laufbereitschaft sowie ein klar strukturiertes Passspiel sorgten mit zunehmender Spieldauer für ein Übergewicht zu Gunsten des TSV. In der 55. Minute konnte sich die Hintermannschaft des FC Kreuztal nur noch mit einem Foulspiel im eigenen Strafraum behelfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Björn Lagemann gewohnt sicher.
Keine 4 Minuten später hätte Andre Klein schon die Führung für den TSV erzielen können. Nach einem schönen Spielzug über Willi Remmel und Dennis Nöh beförderte Klein den Ball aus kurzer Distanz allerdings noch über das Tor. In der 66. Minute machte es Andre Klein dann besser und konnte nach Flanke von Christoph Weber zur 2:1 Führung einköpfen. Die deutlich bessere Spielanlage zeigte sich auf Seiten des TSV Siegen. Weitere Torchancen blieben zunächst ungenutzt. 8 Minuten vor Spielende erzielte Moritz Moisel nach einem Eckball von Willi Remmel mit dem 3:1 die endgültige Entscheidung.
„Ich denke auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel verdient gewonnen. Mit der ersten Halbzeit, speziell in den ersten 25 Minuten können wir sicherlich nicht zufrieden sein“, so Abteilungsleiter Steffen Weber. „Wir werden sicherlich nicht den Fehler begehen, aus dem heutigen Resultat den Schluss zu ziehen, dass das Meisterschaftsspiel am Sonntag gegen den gleichen Gegner in irgendeiner Form ein Selbstläufer wird“.
 
Aufstellung:
Brandt – Breitenbach, Weber, Moisel  -  Remmel, Lagemann , Debus (ab 45. Waleweski), Gajdzis, Lindner, Nöh (ab 72 Min. Y.Ucak)  - Klein  
 
Tore:
1:0 12. Min.: Fabian Kolb
1:1 55. Min.: Björn Lagemann (FE)
1:2 66. Min.: Andre Klein
1:3 82. Min.: Moritz Moisel
QR-Code SiteLock