counter

TSV verliert in Kreuztal

27.08.2014 | |
FC Kreuztal  – TSV Siegen 3:2 (0:0)
Saison 2014/2015  2.Spieltag 24.08. 2014  15:00
 
Kurioses Spiel in Kreuztal – TSV mit Auswärtsniederlage
 
 [26.08.]. Vier Tage nach dem Sieg beim FC Kreuztal verlässt der TSV Siegen mit einer Niederlage im Gepäck die Kreuztaler Moltkestraße. Trotz einer nominellen Überzahl und der Führung bis zur 89. Minute reicht es nicht zum Sieg.
 
Am zweiten Spieltag der laufenden Saison konnte der TSV Siegen nicht den erhofften Dreier einfahren. Schon zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass der FC Kreuztal sich für die Niederlage im Pokal revanchieren wollte. Bot die erste Halbzeit kaum Höhepunkte, Überschlugen sich im Verlauf der zweiten Halbzeit die Ereignisse. 2 Minuten nach Wiederbeginn konnte der Gastgeber aus Kreuztal erstmalig in Führung gehen. Nach einer scharfen Flanke konnte Moritz Moisel diese nicht richtig klären und lenkte den Ball unhaltbar für Jannik Kölsch ins eigene Netz. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit drängte der FC Kreuztal auf das zweite Tor. Aussichtsreiche Einschussgelegenheiten blieben allerdings ungenutzt.
Als in der 79. Minute der Kreuztaler Hakan Aslan nach einer Tätlichkeit an Patrick Lindner des Feldes verwiesen wurde begann die äußerst turbulente Schlussphase. In der 81. Minute gelang Marek Gajdzis mit einem direkt verwandelten Freistoß der Ausgleich. Zwei Minuten später setzte sich Patrick Lindner gegen mehrere Kreuztaler Abwehrspieler durch und erzielte aus kurzer Distanz die 2:1 Führung für die Gäste aus Trupbach. Nach einem schönen Spielzug in der 86. Minute scheitere Marek Gajdzis mit seiner Direktabnahme am Kreuztaler Schlussmann Baki Sahin – die endgültige Vorentscheidung blieb somit aus. Schon wie der sichere Sieger aussehend verspielte der TSV Siegen in der Nachspielzeit die sicher geglaubten drei Punkte. In der 91. Minute erzielte Moussa Aloui den Kreuztaler Ausgleich, ehe in der 94. Minute Vincenzo Ballacchino den Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Jose Fernandez erzielte.
„Betrachtet man den gesamten Spielverlauf wäre ein Sieg heute vielleicht nicht verdient gewesen. Wenn man allerdings bis zur Schlussminute mit einem Mann mehr führt, darf man sich das nicht mehr nehmen lassen. Wir haben in der Schlussphase deutlich zu viele Freistöße gegen uns produziert und das Spiel somit nochmal aus der Hand gegeben. Es ist schon ein wenig ärgerlich, dass wir in den ersten beiden Saisonspielen die Punkte jeweils erst kurz vor Schluss verspielt haben. Ich gehen aber auch davon aus, dass die Mannschaft da schnell raus lernen wird“, so Abteilungsleiter Steffen Weber.
 
 
Aufstellung:
Kölsch – Breitenbach, Weber, Moisel  -  Remmel, Lagemann (ab 85.Min. Walewsksi) , Debus, Gajdzis, Volprecht (ab 72 Min. Nöh), D.Ucak (ab 45.Min. Lindner)  - Klein  
 
Tore:
47.Min.: 1:0 Moisel (ET)
81.Min.: 1:1 Gajdzis
84.Min.: 1:2 Lindner
91.Min.: 2:2 Aloui
94.Min.: 3:2 Ballacchino
QR-Code SiteLock