counter

TSV Siegen-FC Eiserfeld 4:1 (2:0)

02.09.2014 | |
TSV Siegen  – FC Eiserfeld 4:1 (2:0)
Saison 2014/2015  3.Spieltag 31.08. 2014  15:00
 
Deutlicher Heimsieg gegen den FC Eiserfeld
 
[02.09.]. Mit einem deutlichen Heimsieg gewinnt der TSV Siegen am 3. Spieltag gegen den FC Eiserfeld. Gegen die Mannschaft von Ralf Boger erzielen Patrick Lindner, Björn Lagemann sowie Marek Gajdzis (2) die Tore zum überzeugenden 4:1 Heimsieg.
 
Nach einer sehr überzeugenden Mannschaftsleistung konnte die Mannschaft von Trainer Dennis Schmidt am vergangenen Sonntag alle 3 Punkte in Trupbach behalten. Schon von Beginn an zeigte sich die Mannschaft hoch motiviert und lies den Gast aus Eiserfeld kaum zur Entfaltung kommen. Besonders die beiden Eiserfelder Sturmspitzen Ruben Balthasar und Janik Zöller fanden in Person von Fabian Breitenbach und Stefan Debus zwei sehr gut aufgelegte Gegenspieler. Nach 23 gespielten Minuten ging der TSV durch Patrick Lindner mit 1:0 in Front. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein von beiden Seiten intensiv geführtes Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der Gatgeber auf 2:0 erhöhen. Nach einem perfekt vorgetragenen Angriff über Björn Lagemann und Andre Klein erzielte Marek Gajdzis mit einem unhaltbaren Kopfball den 2:0 Pausenstand.
Nach Wiederanpfiff konnte der TSV Siegen das Spielgeschehen weiterhin kontrollieren. Mit seinem zweiten Saisontreffer konnte Björn Lagemann in der 55. Minute den Vorsprung auf 3:0 ausbauen, ehe der Torschütze selbst, in der 62. Minute mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen wurde. In Überzahl versuchte nun der FC Eiserfeld nochmals das Spiel zu kippen und erzielte in der 65. Minute durch Daniel Sauer den Anschlusstreffer zum 3:1. Davon unbeeindruckt zeigte sich die Mannschaft von Trainer Dennis Schmidt. Auch in Unterzahl gelang es der Mannschaft durch ein geschicktes Stellungsspiel die Spielkontrolle zu bewahren. Die endgültige Vorentscheidung gelang Marek Gajdzis mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 75. Minute.
„Wir haben das im Kollektiv gegen eines der Topteams der Liga heute sehr gut gemacht. Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft haben heute gepasst. Dies ist aber auch nötig, wenn man gegen einen solchen Gegner gewinnen will. Ein weitere Schlüssel zum Erfolg war heute sicherlich, dass wir die gegnerischen Stürmer nicht zur Entfaltung haben kommen lassen und besonders bei den zweiten Bällen unwahrscheinlich präsent gewesen sind“, so Abteilungsleiter Steffen Weber.
 
Aufstellung:
Kölsch – Breitenbach, Schmidt (ab 45 Min. Moisel), Debus  - Weber, Lagemann , Remmel (ab 82. Min. Walewski), Volprecht, Lindner (ab 72. Min.: Nöh), Klein  - Gajdzis
 
Tore:
23.Min.: 1:0 Lindner
42.Min.: 2:0 Gajdzis
55.Min.: 3:0 Lagemann
65.Min.: 3:1 Sauer
78.Min.: 4:1 Gajdzis
QR-Code SiteLock