counter

TSV Siegen - TuS Alchen 3:3 (1:2)

09.07.2015 | TSV Siegen e.V. - Vorsitz, Christoph Klug |
 
TSV Siegen  – TuS Alchen 3:3 (1:2)
Saison 2014/2015  5. Spieltag 14.09. 2014  15:00
 
Kein Sieger im Alchetalderby – 3:3 gegen TuS Alchen
 
[15.09.] In einem torreichen Derby trennen sich der TSV Siegen und der TuS Alchen vor 150 Zuschauern am 5. Spieltag mit 3:3. Die Tore von Andre Klein sowie Marek Gajdzis sichern dem Gastgeber nach dem 1:3 Rückstand noch einen Punkt.
 
Viel vorgenommen hatte sich die Mannschaft von Trainer Dennis Schmidt für das Derby gegen den TuS Alchen, standen sich doch beide Mannschaften zum ersten Mal in diesem Jahrtausend in einem Meisterschaftsspiel gegenüber.
Mit Beginn des Spiels konnte sich der Gast aus Alchen zunächst ein klares Übergewicht erspielen. Die Mannschaft von Trainer Christian Wehn zeigte sich deutlich aggressiver in den Zweikämpfen und konnte folglich speziell im Mittelfeld das Spiel dominieren. Schon in der 12. Minute erzielte Gästestürmer Robin Grimm das 1:0 für die Gäste. Sichtlich geschockt fand der TSV im weiteren Spielverlauf der ersten Hälfte nicht ins Spiel. Sieben Minuten später war erneut Robin Grimm zur Stelle, der unbedrängt aus 16 Metern zum Torabschluß kam, und auf 2:0 für den TuS Alchen erhöhen konnte.
Mit dem ersten gezielten Spielzug erzielte der TSV Siegen in der 35. Minute den Anschlußtreffer zum 1:2. Nachdem sich Willi Remmel über die linke Seite durchsetzen konnte, bediente dieser den mitgelaufenen Andre Klein, der aus kurzer Distanz zum Anschlußtreffer einnetzte.
Direkt nach Wiederbeginn der zweiten Halbzeit verwehrte Schiedsrichter Hayati Sukapan dem TSV einen klaren Elfmeter. Nachdem Marek Gajdzis im Strafraum eindeutig zu Fall gebracht wurde, warteten alle auf den Pfiff – dieser blieb zunächst aus.
Mit seinem dritten Treffer des Tages in der 52. Minute schien Robin Grimm die Partie zu Gunsten des TuS Alchen entschieden zu haben. Direkt nach der erneuten zwei Tore Führung der Gäste hätte der TuS Alchen die endgültige Entscheidung herbeiführen können, scheiterte allerdings in unsauber ausgespielten Kontern.
Nach einem Foulspiel an Deniz Ucak in der 68. Minute zeigte der Schiedsrichter nun auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marek Gajdzis sicher zum 2:3. In der 85. Minute war erneut Marek Gajdzis zur Stelle und erzielte, nach einer Flanke von Andre Klein, den Endstand zum 3:3. In der 88. Minute hätte Andre Klein noch zum Matchwinner der Partie werden können. Seine Direktabnahme konnte der Gästekeeper Sascha Dapprich jedoch sensationell parieren.
„Insgesamt geht das Remis heute sicherlich in Ordnung. Die erste Halbzeit haben wir komplett verschlafen. Hier haben wir eindeutig zu wenig investiert um ein solches Derby zu gewinnen. Der TuS Alchen hat uns speziell im ersten Durchgang in puncto Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten den Schneid abgekauft. Wenn das Spiel am Ende noch Minuten länger dauert, glaube ich, dass wir das Feld als Sieger verlassen hätten. Allerdings hätte der TuS Alchen beim Stand von 1:3 mit seinen Konterchancen das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden können“, so Abteilungsleiter Steffen Weber.
    
 
Aufstellung:
Kölsch – Breitenbach, Weber, Debus (ab 81. Min. Walewski)  - Moisel, Lagemann (ab 55. Schmidt), Remmel, Volprecht (ab 45. Min. D.Ucak), Lindner, Klein - Gajdzis
 
Tore:
12.Min.: 0:1 Grimm
25.Min.: 0:2 Grimm
35.Min.: 1:2 Klein
52.Min.: 1:3 Grimm
68.Min.: 2:3 Gajdzis (FE)
85.Min.: 3:3 Gajdzis
QR-Code SiteLock