counter

Die Erste triumphiert im Schlagabtausch

25.03.2019 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Dennis Nöh (v.l.), Robin Möller und Michael Jüngst bejubeln den Auswärtsdreier auf der Bürbacher Höhe. Foto: C. Schneider

SpVg. Bürbach - TSV Siegen 3:4 (2:2):
Es ist einer der unliebsamsten Gegner für die erste Mannschaft des TSV Siegen: Die SpVg. Bürbach. Aus den letzten sechs Begegnungen mit den Bürbachern holte der TSV nur einen Punkt. Letztmals gewonnen haben die Trupbach-Seelbacher in dem Hin- und Rückspiel in der Aufstiegssaison 2013/2014. Das alles ist aber nur noch Geschichte, denn der TSV Siegen gestaltete am Sonntag auf der Bürbacher Höhe die Zukunft und holte sich den zehnten Saisonsieg. In einem kuriosen Schlagabtausch hatte die Elf von Trainer Christoph Weber knapp die Nase vorne. „Wir haben heute unsere Chancen sehr effektiv genutzt. Es war ein sehr turbulentes Spiel, zum Ende hin entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit einem glücklichen Ende für uns. Nachdem wir lange nichts Zählbares mehr in Bürbach mitgenommen haben, sind wir natürlich umso mehr über den Sieg erfreut.“, freute sich TSV-Vorsitzender Steffen Weber nach dem Abpfiff.
Unsere Erste erwischte den besseren Start: Fabian Bäumer netzte nach Vorlage von Robin Möller zur Führung ein (14.). Wenig später konnte Thorben Dieterich ausgleichen (21.), doch der formstarke Bäumer (8 Tore aus den letzten 5 Spielen) war erneut zur Stelle und schoss den TSV, diesmal nach „Assist“ von Stefan Debus, wieder in Front (32.). Vor dem Halbzeitpfiff gelang den Hausherren der Treffer zum 2:2 durch Max Meyer (42.). Nach dem Seitenwechsel standen demnach wieder alle Uhren auf Null. Die Trupbach-Seelbacher mühten sich, das nächste Tor bejubelten allerdings die Gastgeber. Marius Siebel hatte das Leder zur Bürbacher Führung in die Maschen befördert (73.). Darauf hatte wiederum Leon Schreiber die richtige Antwort parat, der Nachwuchsspieler stellte auf 3:3 (75.). Schließlich gelang dem TSV auch noch der ganz große Wurf: Manuel Zedler versetzte den Bürbachern mit dem Siegtreffer den K.O.-Schlag (77.).
Durch den glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg zieht der TSV Siegen an den Bürbachern vorbei auf den 6. Platz der Siegener B1-Kreisliga vor. In der kommenden Woche wird sich das wahrscheinlich wieder ändern, denn nach dem Rückzug der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaan-Marienborn hat unsere Erste am nächsten Sonntag spielfrei.

Aufstellung TSV Siegen: Alexander Holtfoth – Dennis Nöh, Stefan Debus, Majid Boubaous (33. Manuel Zedler), Jonas Bäumer (20. Sinan Tekin) – Henrik Martin Schwann, Ian Jandt (79. Torben Bänfer) – Fabian Bäumer, Leon Schreiber, Jörn Robin Möller – Mark Schneider – Trainer: Christoph Weber, Co-Trainer: Stefan Debus 
Tore: 0:1 Fabian Bäumer (14.), 1:1 Thorben Dieterich (21.), 1:2 Fabian Bäumer (32.), 2:2 Max Meyer (42.), 3:2 Marius Seibel (73.), 3:3 Leon Schreiber (75.), 3:4 Manuel Zedler (77.)
QR-Code SiteLock