counter

TSV empfängt abstiegsbedrohte SSC-Reserve

17.05.2019 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Der TSV Siegen um Robin Möller (l., hier im Spiel gegen Niederschelden II) empfängt am Sonntag die SSC-Reserve am Trupbacher „Scheid“. Archivfoto: Marc Klug

TSV Siegen - Siegener SC 07/09 II (So 15:00)
Im letzten Heimspiel der Saison gegen die Zweitvertretung des Siegener SC will unsere erste Mannschaft nach der unglücklichen Niederlage in Gosenbach wieder einen „Dreier“ einfahren. Denn mit einem Sieg würde der TSV die Punktausbeute auf 41 Zähler verbessern und könnte in der Tabelle weiter klettern. Bis zur Endabrechnung ist für unsere Erste noch viel in der B-Kreisliga möglich. Zwei Spieltage vor Schluss liegt die Elf von Trainer Christoph Weber auf dem achten Tabellenplatz (bei 38 Punkten), lediglich zwei Zähler hinter der viertplatzierten Reserve von Grün-Weiß Siegen, allerdings auch nur vier Zähler vor Borussia Salchendorf (11. Rang). 
Dabei gehen die Schützlinge von Trainer Christoph Weber als Favorit ins letzte Spiel der Saison am Trupbacher „Scheid“. Denn die SSC-Reserve steht aktuell am letzten Tabellenplatz und wäre – Stand jetzt – neben der zurückgezogenen zweiten Garde des 1. FC Kaan-Marienborn der zweite Absteiger. Noch ist das rettende Ufer für die Elf aus dem Charlottental bei nur zwei Punkten Rückstand auf Dreis-Tiefenbach und Eiserfelds Reserve in Reichweite. Daher wird die zweite „Welle“ des Siegener SC alles in die Waagschale werfen. Dass die Charlottentäler ein unangenehmer Gegner sind, bewiesen sie im Hinspiel. Damals drehte der TSV erst in der Schlussphase die Partie und gewann nach dreimaligem Rückstand noch mit 4:3. Unsere erste Mannschaft kann daher jede Unterstützung gut gebrauchen, um die SSC-Reserve im letzten Heimspiel zu bezwingen. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr in Trupbach.
QR-Code SiteLock