counter

„Zwote“ zeigt Moral

26.07.2019 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Gegen Fortuna Freudenbergs „Dritte“ erkämpfte sich unsere „Zwote“ um Robin Möller (r., hier gegen Wahlbach II) trotz Rückstand noch ein Unentschieden. Foto: Marc Klug

TSV Siegen II – Fortuna Freudenberg III 2:2 (0:1)
Auch am Freitagabend, im zweiten Testspiel der Saison, blieb unsere zweite Mannschaft gegen die dritte „Welle“ des SV Fortuna Freudenberg ungeschlagen und erkämpfte sich trotz 0:2-Rückstand noch ein 2:2-Unentschieden. Zuvor war unsere „Zwote“ am letzten Sonntag mit einem 1:1-Remis gegen die Reserve des FC Wahlbach in die Vorbereitung gestartet. Der letztjährige Meister der Kreisliga D1 verlangte der Elf vom Trainerteam Stefan Gieseler/Sebastian Janus bei hitzigen Temperaturen einiges ab. Doch gerade in der Schlussphase zeigte unsere „Zwote“ den besseren Kampfgeist und verdiente sich die Punkteteilung.
 
In der ersten Halbzeit konnte man sehen, dass die Freudenberger schon etwas länger in der Vorbereitung stecken. Die „Flecker“ wirkten agiler und verzeichneteten die ersten Chancen. Aus einem Ballverlust im Mittelfeld heraus kassierte unsere Reserve so das erste Gegentor: Jann Michel Krämer überwand TSV-Keeper Robin Pyrek (17.). Doch die Hausherren kämpften sich zurück in die Partie. Danny Todaro scheiterte zweimal am Gästetorwart Fabian Baehr (21./36.). Zudem nickten Fabian Breitenbach (33.) und Robin Möller (41.)  knapp am Tor vorbei. Somit ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.
 
Nach dem Seitenwechsel übernahm die Fortuna-Elf wieder die Spielkontrolle und konnte nach einigen Halbchancen das zweite Tor für sich verbuchen: Felix Schwarz zog am Sechzehnereck unbedrängt ab (63.). Doch statt sich geschlagen zu geben, drehte unsere „Zwote“ auf und erzielte den Anschlusstreffer. Torben Bänfer flankte zu Fabian Breitenbach, der legte wiederum ab und der eingewechselte Julian Vlam drosch den Ball in die Maschen (71.). Auch ein zweiter Joker stach: Christian Werder behauptete sich zentral vorm Sechzehner und hämmerte das Leder in den Kasten (76.). Mit dem Rückenwind wäre für unsere zweite Mannschaft fast noch der Sieg drin gewesen. Doch Julian Vlam (78.), Erik Flender (84.) und Justin Send (86.) verpassten es, für den endgültigen „Lucky Punch“ zu sorgen.
 
Nachdem die ersten beiden Testspiele unserer Reserve am Trupbacher „Scheid“ stattgefunden haben, geht's am kommenden Mittwoch in die Fremde: Unsere „Zwote“ ist bei der C-Liga-Reserve des 1. FC Kaan-Marienborn gefordert. Anstoß ist dann um 20 Uhr im Breitenbachtal. 
 
Aufstellung TSV Siegen II: Robin Pyrek – Torben Bänfer (72. Dennis Bender), Patrick Manger, Mario Röcher, Michael Jüngst (55. Justin Send)– Fabian Breitenbach – Jörn Robin Möller (46. Julian Vlam), Jannis Neus, Marc Klug (72. Manuel Klassen), Daniele Todaro (55. Christian Werder) – Jan Lucas Böcking (46. Erik Flender) – Trainer: Stefan Gieseler & Sebastian Janus
Tore: 0:1 Jann Michel Krämer (17.), 0:2 Felix Schwarz (63.), 1:2 Julian Vlam (71.), 2:2 Christian Werder (76.)
QR-Code SiteLock