counter

TSV-Reserve „rupft“ die Adler aus Niederfischbach

05.08.2019 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Unsere zweite Mannschaft um Julian Vlam (rechts) überrollte am Sonntag die dritte „Welle“ des SV Adler Niederfischbach mit 5:0. Foto: Marc Klug

 

TSV Siegen II – SV Adler Niederfischbach III 5:0 (1:0)
Eine Woche vor dem Saisonstart zeigte unsere zweite Mannschaft, dass sie in der D-Liga demnächst eine gute Rolle spielen kann und besiegte die dritte „Welle“ des SV Adler Niederfischbach mit 5:0 (1:0). Nach der souveränen Meisterschaft in der D2-Kreisliga Westerwald/Sieg mussten die Adler allerdings einige Federn lassen: Nachdem viele Spieler den Verein verlassen bzw. zur zweiten Mannschaft hochgezogen wurden, beschloss sich die dritte Mannschaft, das Aufstiegsrecht nicht wahrzunehmen. Dieser Personalmangel war den Niederfischbachern auch am Trupbacher „Scheid“ anzusehen. Die Gäste waren mit lediglich zwei Auswechselspielern angereist und stießen konditionell bei den warmen Temperaturen an ihre Grenzen.
 
Das machte sich freilich vor allem gegen Ende der Partie bemerkbar – in der ersten Halbzeit begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Unsere „Zwote“ machte das Spiel und hatte die besseren Chancen, die Adler hingegen verteidigten konzentriert und ließen nicht viel zu. Einmal durchbrach die TSV-Reserve aber das Bollwerk: Jannis Neus legte im Strafraum auf Lucas Böcking ab, der die Kugel konzentriert ins Eck beförderte (37.). Nach dem Seitenwechsel schnürte unsere „Zwote“ die Gäste immer mehr in deren Häfte ein. TSV-Keeper Mats Menn musste daher nur noch bei einem Niederfischbacher Befreiungsschlag, der zur Bogenlampe wurde, eingreifen.
 
Auf der Gegenseite zeigte sich wiederum die Elf vom Trainerduo Stefan Gieseler/Sebastian Janus immer torfreudiger: Christoph Weber bediente Dennis Nöh mit einem Traumpass in die Tiefe – 2:0 (51.). Der eingewechselte Erik Flender bewies wenig später den Blick für den besser postierten Böcking und legte dem Angreifer die zweite „Bude“ des Tages auf (57.). Mit einem Schuss von der Sechzehnerkante trug sich dann auch noch Jannis Neus in die Torschützenliste ein (60.), ehe Dominik Tischler einen Querpass von Justin Send zum 5:0-Endstand im Tor versenkte (80.). Die Gäste hatten in der Schlussphase nichts mehr entgegenzusetzen, auch weil Pascal Krause nach einer Beleidigung mit glatt Rot des Feldes verwiesen wurde (85.) und die Adler folglich das Spiel in Unterzahl beendeten.
 
Am Sonntag geht die Saison für unsere neu formierte „Zwote“ los. Beim Auftaktspiel gegen die dritte „Welle“ des TuS Deuz (10:30 Uhr) will unsere Reserve beweisen, dass sie in der D-Liga eine gute Rolle spielen kann. Dafür gilt es, die insgesamt positiv verlaufene Vorbereitung gerade in der Anfangsphase der Spielzeit zu bestätigen.
 
Aufstellung TSV Siegen II: Mats Lenard Menn – Dennis Bender (63. Marc Klug), Jannik Haacke, Patrick Manger (67. Dennis Nöh), Michael Jüngst – Christoph Weber (71. Jonas Volprecht) – Daniele Todaro (28. Christian Sebastian Werder), Jannis Neus (63. Justin Send), Dennis Nöh, Julian Vlam (46. Erik Flender) – Jan Lucas Böcking (67. Dominik Tischler) – Trainer: Stefan Gieseler & Sebastian Janus
Tore: 1:0 Jan Lucas Böcking (37.), 2:0 Dennis Nöh (51.), 3:0 Jan Lucas Böcking (57.), 4:0 Jannis Neus (60.), 5:0 Dominik Tischler (80.)
Platzverweis: Pascal Krause (85./Rote Karte wegen Beleidigung/SV Adler Niederfischbach III)

 
Auf unserer Facebook-Seite gibt es auch noch einige Schnappschüsse vom Sonntag:
QR-Code SiteLock