counter

„Erste“ klettert auf 6. Platz

02.10.2019 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Mark Schneider (links, hier im Pokel gegen den FC Eiserfeld) schoss den TSV gegen den TuS Eisern zum Sieg. Foto: Marc Klug

 

TSV Siegen – TuS Eisern 2:1 (0:1)
Unsere erste Mannschaft blieb am Sonntag zum sechsten Mal in Folge in der Liga ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis) und behielt gegen den TuS Eisern die drei Punkte in Trupbach. Dadurch kletterte die Elf vom Trainerteam Fabian Wüst/Michael Hepp zudem auf den sechsten Tabellenplatz. „Das war ein sehr schwieriges Spiel für uns, weil wir nach dem 0:1, das wie aus heiterem Himmel fiel, gegen einen gut organisierten Gegner anrennen mussten. Zum Glück sind wir nicht in Panik verfallen, sondern unserem Spiel treu geblieben und haben letztlich verdient gewonnen“, befand der TSV-Vorsitzende Steffen Weber.
 
Die Eiserner waren durch Cheibanny Badou überraschend in Führung gegangen (28.). Denn eigentlich machte unsere Erste das Spiel und hatte sich einige gute Chancen erspielt. Doch erst nach dem Seitenwechsel fiel der Ausgleich. Der Eiserner Torben Schmidt beförderte den Ball letztlich ins eigene Netz – hinter ihm hatten Chris Krämer und Mark Schneider jedoch ohnehin einschussbereit gelauert (69.). Jener Schneider war es dann auch, der eine Hereingabe von Linus Doikas mit traumhafter Ballmitnahme samt Abschluss zum 2:1-Siegtreffer verwertete (78.). Robin Möller beschwerte sich beim Schiedsrichter Kevin Brado, dass er gefoult worden war – und sah dafür noch in der Schlussphase die rote Karte (87.). Am Donnerstag gegen Bürbach muss der TSV daher auf ihn verzichten. Möller musste von außen mit ansehen, wie unsere erste Mannschaft das Spiel fast noch aus der Hand gab. TSV-Keeper Mats Menn entschärfte jedoch die letzte Chance der Gäste auf den Ausgleich (90.).
 
Am Tag der deutschen Einheit findet in Trupbach ein TSV-Tag statt. Neben den fußballerischen Leckerbissen – unsere „Zwote“ empfängt um 12:30 Uhr die dritte Garde der SpVg. Bürbach und unsere „Erste“ um 17:15 Uhr die erste „Welle“ der Elf vom Galgenberg – wird dann den ganzen Tag über für Speis und Trank gesorgt.
 
Aufstellung TSV Siegen: Mats Lenard Menn – Frederik Pies, Majid Boubaous, Felix Walewski, Fabian Bäumer – Ian Jandt, Sinan Tekin – Leon Schreiber (85. Samuel Hering), Mark Schneider, Manuel Zedler (70. Jörn Robin Möller) – Chris Krämer (77. Linus Doikas) - Trainerteam Fabian Wüst & Michael Hepp
Tore: 0:1 Cheibanny Badou (28.) 1:1 Torben Schmidt (69. Eigentor), 2:1 Mark Schneider (78.)
Platzverweis: Rot gegen Jörn Robin Möller (87./TSV Siegen)
QR-Code SiteLock