counter

„Zwote“ startet in die Vorbereitung

11.02.2020 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Die lange Wartezeit hat auch bei unserer zweiten Mannschaft ein Ende. Seit heute rollen die Bälle auch in den Einheiten der „Zwoten“ über den Kunstrasen am Trupbacher „Scheid“. Symbolfoto: Marc Klug

 

„Zwote“ startet in die Vorbereitung
Am heutigen Dienstag ist auch unsere zweite Mannschaft mit der ersten Trainingseinheit in die Vorbereitung auf die Rückrunde der D-Kreisliga gestartet. Die Schützlinge vom Trainerduo Stefan Gieseler/Sebastian Janus, die sich bisher in Alleinverantwortung fit halten mussten, erwartet dabei ein eng getaktetes Programm: Bis zum ersten Pflichtspiel bei der Reserve der Adler aus Dielfen (1. März) stehen innerhalb der kommenden drei Wochen sechs Einheiten und drei Testspiele an. Die ersten beiden Tests, ein Gastspiel bei der dritten Garde von Rot-Weiß Hünsborn (12. Februar) und ein Heimspiel gegen die dritte „Welle“ des SV Eckmannshausen, die im Mittelfeld der zweiten D-Liga-Staffel überwinterte (16. Februar), wurden allerdings abgesagt. So ist das erste Testspiel am 23. Februar gleichzeitig die Generalprobe: Die Elf vom Duo Gieseler/Janus bittet die C-Liga-Reserve des TuS Deuz um den ehemaligen TSV-Trainer Frank Binsack (coachte von 2014 bis 2016 unsere „Zwote“), zum Tanz.
 
Eine Woche später steigt unsere zweite „Welle“ dann mit der Auswärtspartie bei der Reserve der Adler aus Dielfen in die Rückrunde ein (1. März). Das Hinspiel endete noch mit einem 0:0-Remis, nun soll zum Einstieg im Idealfall direkt ein Sieg her. Die drei Punkte kann die TSV-Reserve auf dem Weg zum gesteckten Ziel gut gebrauchen. Unsere „Zwote“ peilt zum Saisonende einen Platz unter den ersten sechs Mannschaften der D-Liga an. Zur Winterpause schrammte unsere zweite „Welle“ haarscharf an einer solchen Platzierung vorbei und rutschte mit einer 1:2-Niederlage bei der Wilnsdorfer Drittvertretung noch auf den siebten Rang (mit 31 Punkten). Nach wie vor sind die Reserveteams von Niederndorf (6./33), Obersdorf-Rögden (5./34), Dautenbach (4./36), Wilnsdorf-Wilgersdorf (3./37) sowie Anzhausen/Flammersbach (2./37) jedoch ebenso in Reichweite wie der Spitzenreiter aus Meiswinkel-Oberholzklau (1./39). Trumph im Kampf ums vordere Tabellendrittel könnte dabei die Abwehr sein: Denn mit 31 Gegentoren stellt die TSV-Reserve die drittbeste Defensive der Liga.

Die Termine im Überblick:
23. Februar 14:30 Uhr Testspiel TuS Deuz II (C-Liga) Heim
1. März 13:00 Uhr Meisterschaft TSG Adler Dielfen II (10. Platz/22 Punkte) Auswärts
QR-Code SiteLock