counter

SV Netphen 2. – TSV Siegen 1:5 (0:3)

17.03.2014 | |

SV Netphen 2. – TSV Siegen 1:5 (0:3)
Saison 2013/2014  26. Spieltag 16.03. 2014  12:30
 
5 Tore in Netphen – deutlicher Auswärtssieg in Netphen
 
[17.03.] Der TSV Siegen bleibt in 2014 weiterhin ungeschlagen. Bei der Reserve des SV Netphen gewinnt das Team von Dennis Schmidt ungefährdet und auch in der Höhe verdient mit 5:1 und stockt das Punktekonto auf 66 erhöhen.
 
Mit dem neuen Trainer Stephan Maciejewski hatte sich die Reserve des SV Netphen viel vorgenommen. Sichtlich bemüht dem Tabellenführer ein Bein zu stellen entwickelte sich in der Anfangsphase zunächst kein geordneter Spielfluss auf beiden Seiten. Besonders der Gastgeber beschränkte sich in den ersten Minuten auf die eigene Defensivarbeit.
Zum ersten Mal geschlagen geben musste sich der Schlußmann des SV Netphen in der 18. Spielminute. Nach einem punktgenauen Freistoß von Christoph Weber konnte Andre Klein unbedrängt am zweiten Pfosten stehend einköpfen. Mit der Führung im Rücken zeigte sich wie schon in den vergangen Wochen die nötige Sicherheit. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit diktierte man nun das Spielgeschehen. 10 Minuten nach der Führung gelang Heiner Böcking nach einem schönen Spielzug mit Denis Ucak die 2:0 Führung. Noch vor der Halbzeit erzielte Dennis Schmidt nach einem Eckball die 3:0 Führung.
Mit Beginn des zweiten Durchgangs schien die Mannschaft von Trainer Dennis Schmidt zunächst den ein oder andern Gang zurück geschaltet zu haben. Pech hatten im zweiten Durchgang Willi Remmel und Heiner Böcking mit 2 mit 2 Lattentreffern.
In der 74. Minute konnte der SV Netphen durch Benjamin Flick auf 1:3 verkürzen. Hiervon unbeeindruckt  zeigte sich der TSV Siegen. Mit einem Doppelschlag durch Andreas Schmidt und Willi Remmel in der 77. und 78. Minute konnte die endgültige Entscheidung herbeigeführt werden und somit für den unter dem Strich ungefährdeten Sieg sorgen. Auch Netphens Trainer Stephan Maciejewski war nach dem Spiel der Meinung, dass „das Ergebnis auch in dieser Höhe verdient sei“.
 
Aufstellung:
Burwitz – Breitenbach, D. Schmidt, Moisel - Weber, Dicke (ab 69. Min. Holdinghausen), Böcking, Remmel (ab 80. Min. Volprecht), Ucak (ab 60. Min. Weimar), A.Schmidt  - Klein
 
Tore:
0:1 18. Min.: Andre Klein
0:2 28. Min.: Heiner Böcking
0:3 36. Min.: Dennis Schmidt
1:3 74. Min.: Benjamin Flick
1:4 77. Min.: Andreas Schmidt
1:5 78. Min.: Willi Remmel
QR-Code SiteLock