counter

„Erste“ ist den stürmischen Germanen nicht gewachsen

11.02.2020 | TSV - Fußball, Marc Klug |


TSV-Keeper Mats Menn (hier im Pokal gegen Eiserfeld) verlebte schon mal bessere Arbeitstage als am vergangenen Sonntag. Bei der Reserve von Germania Salchendorf musste unser Torwart gleich fünfmal hinter sich greifen. Foto: Marc Klug

 

SV Germania Salchendorf II – TSV Siegen 5:0 (3:0)
Das zweite Testspiel der Vorbereitung setzte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag in den Sand. Bei der Reserve von Germania Salchendorf kassierte der TSV eine bittere 0:5 (0:3)-Niederlage. Trotz Sturmtief „Sabine“, das vielerorts für Spielabsagen sorgte, fand die Partie statt. Wind und Wetter waren dabei letztlich auch nicht das größte Problem, vielmehr war unsere „Erste“ dem stürmischen Angriff der Germanen nicht gewachsen. „Der Gegner war viel griffiger uns williger als wir und natürlich auch qualitativ nicht schlecht“, fasste der als Kapitän aufgestellte und in der Halbzeit mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ausgewechselte Fabian Bäumer zusammen. Zum Glück bestätigte sich der Verdacht nicht. Unser Innenverteidiger kam mit einer geprellten Nase und einem blauen Auge noch recht glimpflich davon.
 
Alles andere als glimpflich sah indes der Spielverlauf aus: Noch in der ersten Hälfte sorgten die Salchendorfer für klare Verhältnisse. Tore von Dennis Weber (8.), Felix Hartmann (25.) und Christian Dickel (37.) brachten die Elf vom „Wüstefeld“ klar in Front. Nach dem Seitenwechsel setzten erneut Dickel (51.) und Martin Schlemper (81.) noch einen drauf und schossen den A-Ligisten zu einem klaren Sieg. Wenn man der 0:5-Pleite etwas Positives abgewinnen will, dann ist es erfreulich, dass unser „Sechser“ Henrik Schwann nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte und immerhin 65 Minuten auf dem Feld verbrachte.
 
Alles andere gilt es, im nächsten Testspiel am kommenden Mittwoch besser zu machen. Für unsere erste Mannschaft steht nämlich ein Flutlichtspiel bei der Reserve des SSV Langenaubach und damit eine knapp 40 Kilometer lange Auswärtsfahrt nach Hessen an. Anstoß beim Dillenburger B-Ligisten ist um 19:30 Uhr.
 
Aufstellung TSV Siegen: Mats Lenard Menn – Jonas Bäumer , Majid Boubaous, Fabian Bäumer (46. Linus Doikas), Frederik Pies – Henrik Martin Schwann (65. Ian Jandt), Sinan Tekin – Jörn Robin Möller (69. Patrick Manger), Leon Schreiber, Steven Nawroth (65. Daniele Todaro) – Mark Schneider - Trainerteam Fabian Wüst & Michael Hepp
Tore: 1:0 Dennis Weber (8.), 2:0 Felix Hartmann (25.), 3:0 Christian Dickel (37.), 4:0 Christian Dickel (51.), 5:0 Martin Schlemper (81.)
QR-Code SiteLock