counter

TSV-Siegen e.V.

Verdienter TSV-Sieg in Neunkirchen

29.04.2019 12:28:27 | TSV - Fußball, Marc Klug
Gegen die zweite „Welle“ der SpVg. Neunkirchen gelang unserer ersten Mannschaft die Revanche für die 0:3-Niederlage aus dem Hinspiel


Die Trupbach-Seelbacher um Ian Jandt (m.) siegten bei der zweiten „Welle“ der SpVg. Neunkirchen (in grün). Foto: Günther Hausstein

SpVg. Neunkirchen II - TSV Siegen 1:3 (0:1):
Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge fuhr unsere erste Mannschaft wieder einen Sieg ein. Dank Toren von Steven Nawroth, Leon Schreiber und Chris Krämer nahmen die Trupbach-Seelbacher bei der zweiten Garde der SpVg. Neunkirchen erfolgreich Revanche für die 0:3-Niederlage aus dem Hinspiel und holten so nach zwei sieglosen Spielen in Folge wieder einen „Dreier“. Gegenüber der Siegener Zeitung fasste Neunkirchens Trainer Simon Sauer zusammen: „Die beiden jüngsten Mannschaften der Liga haben sich ein richtig flottes und temporeiches Spiel geliefert, das man sich von außen sehr gut anschauen konnte. Der TSV Siegen wirkte etwas besser eingespielt und hatte die größere Anzahl von Torchancen, so dass der Gästesieg in Ordnung geht.“
In einem sehr intensiv, aber nie unfair geführten Spiel erwischte der TSV einen Traumstart: Chris Krämer verlängerte einen Ball per Hacke in die Gasse und Steven Nawroth besorgte mit seinem ersten Seniorentreffer die Führung (3.). In der Folge hatten die Trupbach-Seelbacher mit Verletzungspech zu kämpfen. Mark Schneider und Manuel Zedler wurden angeschlagen ausgewechselt, dafür waren Fabian Bäumer und Leon Schreiber nun am Platz (35./37.). Die Neunkirchener mühten sich, konnten den TSV-Sieg aber nicht wirklich in Gefahr bringen.
Denn nach dem Seitenwechsel setzte Henrik Schwann zum Solo an und legte quer auf Leon Schreiber, der mit seinem neunten Saisontreffer für die Vorentscheidung sorgte (70.). Wenig später vollendete Chris Krämer nach einer Vorlage von Leon Schreiber einen Konter zum Drei-Tore-Vorsprung (77.). Die Neunkirchener schossen zwar noch den Anschlusstreffer. Doch als Christoph Bott einen umstrittenen Handelfmeter (das Handspiel war an der Strafraumgrenze) zum 1:3-Endstand verwandelte, war es zu spät, um den verdienten TSV-Sieg noch zu gefährden (90.).
Durch den nun elften Saisonsieg zieht die Elf von Trainer Christoph Weber wieder auf den neunten Rang vor (bei 35 Punkten) und distanzierte so die Neunkirchener Reserve (12. Platz/24 Punkte). In den verbleibenden vier Spielen kann noch mehr Boden in der Tabelle gut gemacht werden. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich unserer Mannschaft am nächsten Sonntag, wenn der punktgleiche Tabellennachbar TuS Eisern (8./35) nach Trupbach reist.
 
Aufstellung TSV Siegen: Alexander Holtfoth – Frederik Pies, Felix Walewski (72. Chris Krämer), Stefan Debus, Dennis Nöh – Henrik Martin Schwann, Ian Jandt – Mark Schneider (35. Leon Schreiber), Manuel Zedler (37. Fabian Bäumer), Chris Krämer (45. Majid Boubaous) – Steven Nawroth – Trainer: Christoph Weber, Co-Trainer: Stefan Debus 
Tore: 0:1 Steven Nawroth (3.), 0:2 Leon Schreiber (70.), 0:3 Chris Krämer (77.), 1:3 Christoph Bott (90. Handelfmeter)