counter

TSV-Siegen e.V.

TSV legt den Adlern vier „Eier“ ins Nest

02.09.2019 20:09:32 | TSV - Fußball, Marc Klug
Unsere erste Mannschaft feierte am Sonntag gegen die TSG Adler Dielfen den ersten Saisonsieg – Keeper Holtfoth zeigt eine starke Leistung


Gegen die TSG Adler Dielfen holte unsere Erste den ersten „Dreier“ der noch jungen Saison. Hier bejubelt Mark Schneider zusammen mit dem Torschützen Robin Möller das 2:1. Foto: Marc Klug

TSV Siegen - TSG Adler Dielfen 4:1 (1:0)
Unsere erste Mannschaft stutzte den bis dato ungeschlagenen Adlern aus Dielfen das Federkleid und fuhr am Sonntag in Trupbach nach drei sieglosen Spielen zum Auftakt den ersten Saisonsieg ein. „Wir sind natürlich froh über den ersten 'Dreier', aber das war so ein Spiel, das ohne Weiteres auch mit einem Unentschieden enden konnte. Zumindest war Dielfen keineswegs drei Tore schlechter und hatte in der ersten Halbzeit die besseren Chancen – da hat unser Torwart Alexander Holtfoth zwei, drei Mal richtig stark gehalten. Es war einfach so, dass wir unsere Möglichkeiten konsequenter genutzt haben“, ordnete der TSV-Vorsitzende Steffen Weber gegenüber der Siegener Zeitung den ersten Saisonsieg ein.
 
n Abwesenheit des verletzten Torjägers Leon Schreiber trumpfte die Elf vom Trainerduo Fabian Wüst/Michael Hepp in einer ausgeglichenen Anfangsphase auf: Manuel Zedler störte bei einem langen Ball den Dielfener Torwart – Mark Schneider bedankte sich und legte die Kugel zur TSV-Führung ins Netz (11.). Auch wenn unsere erste Mannschaft in der Folge noch ein paar Chancen hatte, das zweite Tor nachzulegen, war die Führung schmeichelhaft. Denn die Adler aus Dielfen hatten Lufthoheit, lediglich der stark aufgelegte TSV-Keeper Alexander Holtfoth konnte den Ausgleich gegen die anstürmenden Dielfener verhindern.
 
Nach dem Seitenwechsel knüpften die Gäste daran an und erwischten den besseren Start: Sebastian Schmökel erzielte den Ausgleich (47.). Als Robin Möller nach einem abgefälschten Schuss von Sinan Tekin am schnellsten schaltete und unsere „Erste“ erneut in Front schoss (54.), ließen die Adler jedoch nach und nach Federn. Nach einem langen Holtfoth-Abschlag erlief sich Manuel Zedler den Ball und wuchtete die Kugel zur Entscheidung ins Netz (74.). Schließlich sorgte der eingewechselte Steven Nawroth für sein persönliches Highlight, störte entscheidend im Aufbauspiel der Gäste und legte seinem Ex-Verein auch noch ein viertes „Ei“ ins Nest (86.).
 
Mit dem ersten Saisonsieg verbesserte sich die Elf vom Trupbacher „Scheid“ auf den elften Tabellenplatz (bei vier Zählern). Daran will unsere erste Mannschaft auch am kommenden Sonntag anknüpfen, wenn sie um 13 Uhr bei der zweiten „Welle“ von Grün-Weiß Siegen gefordert ist. Gegen das abgeschlagene Schlusslicht (16. Platz/0 Punkte/5:36 Tore) geht unsere Erste als Favorit in die Partie. Dennoch sollte der TSV den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern das kommende Spiel genau so konzentriert angehen, wie gegen die Adler aus Dielfen.
 
Aufstellung TSV Siegen: Alexander Holtfoth – Jonas Bäumer (46. Linus Doikas), Fabian Bäumer, Majid Boubaous, Frederik Pies – Henrik Martin Schwann, Ian Jandt – Jörn Robin Möller (78. Steven Nawroth), Sinan Tekin (63. Samuel Hering), Mark Schneider – Manuel Zedler - Trainerteam Fabian Wüst & Michael Hepp
Tore: 1:0 Mark Schneider (11.), 1:1 Sebastian Schmökel (47.), 2:1 Jörn Robin Möller (54.), 3:1 Manuel Zedler (74.), 4:1 Steven Nawroth (86.)
 
Bei FuPa Südwestfalen gibt es die besten Momente vom ersten „Dreier“ der Saison in einer Bilderstrecke zum Durchklicken:
https://www.fupa.net/galerie/tsv-siegen-tsg-adler-dielfen-328438/foto1.html