counter

„Zwote“ rettet Nullnummer in Unterzahl über die Zeit

02.09.2019 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Michael Jüngst (in rot, hier im Testspiel gegen Niederfischbach III) quittierte gegen die Reserve der TSG Adler Dielfen eine rote Karte – doch in Unterzahl erkämpfte sich unsere „Zwote“ einen Zähler und blieb auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen. Farc Klug

 

TSV Siegen II - TSG Adler Dielfen II 0:0 (0:0)
Unsere zweite „Welle“ baute den guten Saisonstart weiter aus und ist auch im vierten Spiel noch ohne Niederlage. Am Sonntag holte die TSV-Reserve ein 0:0-Remis gegen die zweite Garde der Adler aus Dielfen. Keine der beiden Mannschaften präsentierte sich als „Überflieger“. Chancen gab es auf beiden Seiten, waren aber rar gesät. Als unsere „Zwote“ eine Druckphase begonnen hatte, kassierte Michael Jüngst wegen groben Foulspiels die rote Karte (73.). In der Folge rettete die Elf vom Trainerduo Stefan Gieseler/Sebastian Janus in Unterzahl ein unterm Strich für beide Seiten gerechtfertigtes Unentschieden über die Zeit.
 
In der Anfangsphase spielten beide Mannschaften vorsichtig. Keiner wollte den entscheidenden Fehler machen, der dem Gegner einen Vorteil verschafft. Die Folge davon war jedoch, dass sich beide auch nur selten Torchancen erspielten. Unsere „Zwote“ kam zweimal gefährlich zum Abschluss: Einmal nickte Mario Röcher eine Ecke von Daniele Todaro knapp über Tor (32.) – und einmal lief Todaro im Eins-gegen-Eins auf Gästekeeper Hannes Meyer zu und ging als Verlierer aus dem Duell hervor (39.). Auf der Gegenseite tauchte TSV-Rückhalt Mats Menn bei den zwei, drei gefährlichen Aktionen der Gäste ab und hielt somit auch seinen Kasten sauber.
 
Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Kräfteverhältnis – zu Gunsten unserer zweiten Mannschaft. Die Adler aus Dielfen ließen ein wenig Federn, allerdings hatte unsere „Zwote“ Pech beim Abschluss. Nach einer starken Flanke vom eingewechselten Sebastian Janus drosch Todaro den Ball per Volley aufs Tor, traf aber nur den Querbalken (63.). Wenig später hatte sich Janus nach einem langen Ball behauptet und dribbelte in den Sechzehner. Statt den Abschluss zu suchen, legte der Spielertrainer quer, allerdings in den Rücken vom eingelaufenen Julian Vlam (69.). Das war es allerdings auch schon mit der Druckphase der Hausherren. Denn nachdem Michael Jüngst zurecht des Feldes verwiesen wurde (73./Grätsche mit gestrecktem Bein), konzentrierte sich unsere „Zwote“ aufs Verteidigen. In Unterzahl ließ die TSV-Reserve nicht mehr viel zu und fuhr letztlich einen Punkt ein – mit dem beide Seiten gut leben können.
 
Neben der punktverlustfreien Reserve der Sportfreunde Obersdorf/Rödgen ist unsere „Zwote“ die einzige Mannschaft in der Kreisliga D1, die noch ungeschlagen ist. Das soll auch nach dem kommenden Wochenende so bleiben. Da reist die TSV-Reserve zum SSV Meiswinkel/Oberholzklau, welcher mit soliden neun Punkten aus vier Spielen in die Saison gestartet ist (15 Uhr).
 
Aufstellung TSV Siegen: Mats Lenard Menn – Nicolas Riedel (60. Robin Pyrek), Patrick Manger, Mario Röcher, Michael Jüngst – Fabian Breitenbach – Dennis Nöh, Christoph Weber, Marc Klug (46. Sebastian Janus), Christian Sebastian Werder (68. Julian Vlam) – Daniele Todaro - Trainer: Stefan Gieseler & Sebastian Janus
Tore: -
Platzverweise: Rot gegen Michael Jüngst (73./TSV Siegen II)
QR-Code SiteLock