counter

„Zwote“ fährt souveränen Sieg ein

14.11.2019 | TSV - Fußball, Marc Klug |


Dennis Nöh (in rot, Bildmitte) erzielte für unsere zweite Mannschaft gegen die Reserve von Anadolu Neunkirchen den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Marc Klug

 

TSV Siegen II – Anadolu Türk Spor Neunkirchen II 3:0 (1:0)
Nach zuvor nur einem „Dreier“ aus fünf Spielen konnte unsere zweite Mannschaft einen souveränen 3:0-Erfolg gegen die zweite „Welle“ von Anadolu Türk Spor Neunkirchen einfahren, kletterte damit auf den achten Rang und verließ somit auch die untere Tabellenhälfte. Die TSV-Reserve war dabei die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste aus Neunkirchen versuchten, über lange Bälle zum Erfolg zu kommen und fielen insbesondere in der Schlussphase durch eine zunehmend harte Gangart auf. 
 
In der ersten Halbzeit war das Spiel noch relativ ausgeglichen. Unsere „Zwote“ ließ einige Chancen verstreichen, schlug aber nach etwas mehr als einer halben Stunde zu: Außenverteidiger Patrick Manger kam bis zur Grundlinie durch und passte scharf in die Mitte, wo Sebastian Janus die Kugel zum 1:0 über die Linie drückte (32.). Der Vorsprung wackelte aber ordentlich. TSV-Keeper Patrick Stock musste nämlich zwei, drei Mal sein Können unter Beweis stellen, um die Führung in die Halbzeit zu retten. Nach dem Seitenwechsel blieb es beim Chancenwucher unserer zweiten Mannschaft, die es mehrmals verpasste, frühzeitig den Sack zuzuschüren.
 
Die Wende brachte dann ein Strafstoß: Janus wurde im Sechzehner gefällt und Dennis Nöh verwandelte den fälligen Elfmeter souverän (60.). Die Gäste gaben sich damit geschlagen und konnten kaum noch für Entlastung sorgen. Nach einem weiteren Janus-Treffer, der ähnlich wie das 1:0 entstand, jedoch diesmal von Michael Jüngst vorbereitet wurde (77.), war der Drops gelutscht. Während die Gäste sich zunehmend lediglich mit Fouls zu helfen wussten, verpasste es die TSV-Reserve, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Unrühmlicher Höhepunkt war dann, dass ein Anadolu-Spieler den eingewechselten Dominik Tischler von hinten umgrätschte. Schiedsrichter Peter Kämpf wertete das als Nachtreten und stellte den Übeltäter mit glatt „Rot“ vom Platz (90.). Damit waren die Neunkirchner jedoch nicht einverstanden und diskutierten heftig mit dem Referee. Und gerade als sich die Anadolu-Spieler dazu entschieden hatten, gemeinsam vom Platz zu gehen, um einen Spielabbruch zu forcieren, war die letzte Minute abgelaufen und der Abpfiff erfolgt.
 
Damit war das Spiel vorbei, die Proteste der Neunkirchner hielen jedoch noch einige Minuten an, ehe sich die Lage beruhigte. Unterm Strich steht letztlich der siebte Saisonsieg unserer „Zwoten“ und – besonders erfreulich – das erste Spiel seit knapp zwei Monaten, in dem wieder hinten die „Null“ gehalten werden konnte. Eine ähnlich solide Defensive wird auch am kommenden Sonntag der Schlüssel zum Erfolg sein. Denn dann gastiert unsere zweite Mannschaft bei der Reserve des FC Wahlbach (12:15 Uhr).
 
Aufstellung TSV Siegen: Patrick Stock – Dennis Bender, Mario Röcher, Jonas Nöh, Patrick Manger – Michael Jüngst, Jannik Haacke, Dennis Nöh, Christian Sebastian Werder (78. Dominik Tischler) – Sebastian Janus, Daniele Todaro (85. Marc Klug) - Trainerteam: Stefan Gieseler & Sebastian Janus
Tore: 1:0 Sebastian Janus (32.), 2:0 Dennis Nöh (60.), 3:0 Sebastian Janus (77.)
QR-Code SiteLock